Bedarfsgerecht planen: digitale Zeiterfassung

Die technischen Hürden für die Umstellung auf digitale Zeiterfassung sind inzwischen gering. Wichtiger für Unternehmen sind eine bedarfsgerechte Planung.

Nach dem Urteil zur Arbeitszeiterfassung durch den Europäischen Gerichtshof im vergangenen Jahr setzen immer mehr Firmen auf digitale Lösungen. Ein weiterer Schub war die Coronakrise. Mittlerweile stehen rund 80 Prozent alle mittelständischen Betriebe der Digitalisierung positiv gegenüber.

Für viele ist aber immer noch der Aufwand der entscheidende Punkt, der sie ganz praktisch davon abhält, Geschäftsmodelle auf digitale Formate umzustellen.

Die BSS Gruppe arbeitet mit Kooperationspartnern zusammen, die bedarfsgerechte und komfortable Lösungen zu Verfügung stellen. Lesen Sie mehr dazu in einem aktuellen Beitrag der „rationell reinigen“. Unter diesem Link können Sie den Beitrag als PDF abrufen.